Rund ums Holz

Verbraucherinfos & Kleines Holz-ABC

Holzpaletten

Hier erhalten Sie Informationen über die alternative Energieform Holz!

Kaminhölzer von Kaminholz Pohl

Was wir anbieten

  • Eiche
  • Buche
  • Birke
  • Ahorn
  • Kirsche
  • Erle
  • Robinie
  • Nadelholz nur auf Bestellung
Hier finden Sie wichtige Informationen

Verbraucherinformationen

Heizen mit Holz

Wird unser Wald jetzt verheizt?

Nein, ganz im Gegenteil.

Die Nutzung von Brennholz unterstützt sogar indirekt das Wachstum des Waldes und ist so gesehen ein Beitrag zum Umweltschutz.

Keine Angst:

Wer mit Holz heizt, schadet dem Wald in keiner Weise. Denn für ein gesundes Wachstum müssen Wälder regelmäßig durchforstet werden. Das dabei gesammelte Holz bildet zusammen mit dem Bruchholz, das durch Schneelast oder Stürme anfällt, unser Heizmaterial. Zwar werden etwa fünf Prozent des gesamten Nutzholzes als Brennstoff verwandt. Weil es sich in den meisten Fällen um sogenanntes Schwachholz handelt, von dem die Wälder entlastet werden müssen, damit junges, gesundes Holz nachwachsen kann, unterstützt man mit der Nutzung von Brennholz indirekt das Wachstum des Waldes.

Auch in Sachen Kohlendioxid (CO2) besteht kein Anlaß zur Beunruhigung.

Das Gas, das für den sogenannten Treibhauseffekt und die daraus resultierende Klimaveränderung mitverantwortlich ist, entsteht bei jeder Verbrennung. Bei Holz verhält es sich allerdings so: Beim Verbrennen wird nur so viel Kohlendioxid abgegeben, wie das junge Holz für sein Wachstum benötigt hat. Die CO2-Bilanz ist bei der Verbrennung von Holz durchaus ausgeglichen.

Wer also nur naturbelassenes und lufttrockenes Holz verbrennt, kann sich guten Gewissens über seinen Kamin, Kachelofen oder Pelletofen freuen. Der Treibhauseffekt wird nicht verstärkt, und es werden weder Schwefel noch Schwermetalle freigesetzt. Kurzum: Wer mit Holz heizt, praktiziert aktiven Umweltschutz. Sogar die Asche läßt sich als umweltfreundlicher Dünger im Garten verwenden.

Heizwert von Holz

Baumart Heizwert je Festmeter (kW/h) Heizwert je Raummeter (kW/h) Heizwert je Kilogramm (kW/h)
Ahorn 2.600 1.900 4,1
Birke 2.700 1.900 4,3
Buche 2.800 2.100 4,0
Eiche 2.900 2.100 4,2
Erle 2.100 1.500 4,1
Esche 2.900 1.500 4,1
Pappel 1.700 1.200 4,1
Robinie 3.000 2.100 4,1
Ulme 2.800 1.900 4,1
Weide 2.000 1.400 4,1
Douglasie 2.200 1.700 4,4
Fichte 2.100 1.500 4,5
Kiefer und Lärche 2.300 1.700 4,4
Tanne 2.000 1.400 4,5

Holzmenge messen

Die Qualität eines Holzhändlers erkennt man letztendlich an der Transparenz seiner Messweise. Um dies nachvollziehen zu können, müssen Sie wissen, wie Experten Holzmengen berechnen. Dazu erst einmal eine Begrifflichkeitsdefinition der unterschiedliche Volumeneinheiten.

1 Raummeter (1 Ster)

BILD hier hin ...

  • 1 Festmeter Holz entspricht einem Holzblock 1 x 1 x 1 Meter ohne Luft.
  • 1 Raummeter (1 Ster) entspricht einem Block von 1 x 1 x 1 Meter Holz, bestehend aus gespaltenen und aufgeschichteten Meterstücken
  • 1 Schüttraummeter entspricht 0,7 Raummetern
  • 1 Kubikmeter entspricht 1 x 1 x 1 Meter locker aufgeschüttetem Scheitmaterial.

Wenn Ihr Holzhändler Ihnen einen Raummeter anbietet, so können Sie folgende Umrechnungsformel nutzen:

  • 1 Raummeter sind 1,3 - 1,4 Schüttraummeter
  • 1 Schüttraummeter sind 0,7 Raummeter
  • 1 SRM = 1 Kubikmeter, wenn die Scheite um 30 cm lang sind

Beispiel

Ein Anhänger mit dem Volumen von 4 Kubikmetern (z.B. 2 x 1 x 2 Meter) enthält 4 Kubikmeter Holz geschüttet.

Wenn Sie dieses Material 1 Meter hoch, 1 Meter breit und 1 Meter tief aufstapeln, so ergibt dies aber nicht das Volumen von 2,8 Raummetern - sondern einen Block von 2,2 - 2,4 Kubikmeter.

Grund dafür

Ein Raummeter bezieht sich auf Meterstücke, bei einem Schichtraummeter ist viel weniger Luft dabei.

Im professionellen Handel ergibt sich also ein Unterschied zwischen 1 Raummeter in Meterstücken und einem Raummeter Scheitholz. Diesen Mengenunterschied erlauben wir uns zu egalisieren, indem wir unsere Kunden darauf hinweisen, dass 4 Kubikmeter ca. 2,8 RM sind. Gemäß der üblichen Gebräuche kann "ca" +/- 10 Prozent bedeuten. Dies egalisiert in etwa den Unterschied zwischen dem vom Kunden aufgeschichteten Schichtraummeter und dem professionellen Raummeter aus Meterstücken.

Letztendlich ist es wichtig, dass Sie und Ihr Holzhändler eine Sprache sprechen und Sie sich auf eine Maßeinheit einigen können.

Definition Kamin

offener Kamin

Diese etwas antiquierte Form von Energiegewinnung ist auch als klassischer offener Kamin bekannt und war aufgrund des Fehlens einer Zentralheizung sowie andere Alternativen bis in das 19. Jahrhundert hinein noch recht weit verbreitet, um einzelne Räume (Kemenate) ansonsten unbeheizter Gebäude bewohnbar zu machen (Heizung).

In dem Kamin wirkt das Feuer nur durch Wärmestrahlung, die Kaminheizung ist daher äußerst unvorteilhaft. Sie ist aber in milden Klimaten sehr beliebt, weil der Anblick des Feuers den Eindruck der Wohnlichkeit macht, und weil der hervorstehende Teil des Kamins zu einem vorzüglichen Zimmerschmuck hergerichtet werden kann. Der Kaminsims dient überdies zur Aufstellung von beispielsweise Uhren, Spiegeln und Bronzen.

Man unterscheidet lombardische Kamine mit weit hervorragendem, pyramidenförmigem Mantel, der auf Konsolen oder sonstigen Vorkragungen steht; französische, die ganz außerhalb der Mauer stehen; deutsche, welche noch weiter hervorragen und einen hohen Mantel haben, und holländische, ganz in der Mauer liegende. Um den Wirkungsgrad des Kamins erheblich zu verbessern, benutzt man Kaminöfen aus Eisenblech, welche in die Kaminöffnung hineingesetzt, oder vor die Kaminwand (Schornsteinwand) gestellt und mit Rohren an den Kamin (Schornstein) luftdicht angeschlossen werden; mittels Konvektion wird die untere kalte Luft im Zimmer eingesogen, am Feuer erwärmt und strömt oberhalb in diesem Zustand wieder aus (Kamineffekt). Der Wirkungsgrad eines Kaminofens ist wesentlich besser als der eines offenen Kamins.

Gelegentlicher Betrieb offener Kamine

In der 1. BImSchV steht, dass offene Kamine nur gelegentlich betrieben werden dürfen.

Das bedeutet zunächst, dass ein offener Kaminnicht regelmäßig und nicht ausschließlich zur Wohnraumbeheizunggenutzt werden darf. Mit Rücksicht auf die Nachbarschaft sollte sich dieNutzung des offenen Kamins auf besondere Anlässe beschränken.

Ein Gerichtsurteil des Oberverwaltungsgerichtes Rheinland-Pfalz aus demJahr 1991 präzisiert die gelegentliche Nutzung in einem Einzelfall-Urteil.Das OVG bestätigt die Anordnung einer Überwachungsbehörde, die den Betrieb eines einzelnen Kamins auf nicht mehr als acht Tage im Monat für jeweils fünf Stunden beschränkt hatte.

Diese Zahlen können nur als Faustformel gelten, da die Ämter, die für die Durchführung der 1. BImSchV zuständig sind, den Einzelfall immer nach den besonderen Umständen bewerten müssen.

geschlossener Kamin

Der geschlossene Kamin ist eine technische Weiterentwicklung des traditionellen, offenen Kamins mit sehr hohem wasserseitigem Wirkungsgrad (ca. 85 % wasserseitig, + 5 % Strahlungswärme).

Der Feuerraum wird durch eine feuerfeste Glasscheibe zum Kaminzimmer abgegrenzt. Die Luftführung von Frischluft und Rauchgas sind in dem geschlossenen, wasserführenden Kamin optimiert. Die doppelwandigen Seitenwände, der Feuerrost und Rauchgastaschen im Feuerraum sind wassergekühlt wobei das Wasser als Energieträger wirkt. Das erwärmte Wasser wird über das Heizungsnetz in Wohnräume geleitet oder dient zur Heißwasserversorgung. Der wasserführende Kamin wirkt als eigenständige Heizungsanlage und kann auch zur Entlastung anderer Heizsysteme als Zweitheizung verwendet werden. Als technische Bezeichnung der wasserführenden Kamine wird der Begriff Kaminheizkessel in der Literatur verwendet. Der wasserführende Kamin ist nach technischer Klassifizierung ein Feststoffkessel, jedoch mit dem Design eines traditionellen Kamins.

Wenn Sie einen Begriff suchen

Kleines Holz-ABC

Raummeter

Der Raummeter (rm) oder Ster ist ein Raummaß für Holz und die gebräuchlichste Maßeinheit beim Handel mit Brennholz.

Festmeter

Der Festmeter ist ein Raummaß für Holz.

Schüttraummeter

Der Schüttraummeter (srm) entspricht einer lose geschütteten Holzmenge von einem Kubikmeter.

Anrufen

Kaminholz, Grillholz, Premiumholz - 02273 / 51 30 9

Unsere Kunden

  • KlarCode KlarCode - professionelles web und app coding
  • Restaurant Furat Restaurant Furat
  • Landesbetrieb Wald und Holz NRW Landesbetrieb Wald und Holz NRW

Warum sollen Sie Brennholz bei Kaminholz Pohl kaufen?

erfahren Sie mehr